Deus Ex: Human Revolution - Eidos sammelt Daten für mögliche Fortsetzungen

Entwickler Eidos Montreal hat nun bestätigt, dass in DEUS EX: HUMAN REVOLUTION Daten gesammelt und anschließend ausgewertet werden. Diese Maßnahme diene für mögliche Fortsetzungen, um diese zu verbessern und zu optimieren. Eidos will damit den hohen spielerischen und qualitativen Ansprüchen gerecht werden.

„Wo der Spieler getötet wurde, vielleicht ist diese Map zu schwer. Vielleicht erkennen wir, dass diese Halle nicht gut gemacht ist, weil die Leute immer wieder den selben Weg nutzen. Nachdem wir diese Art von Daten erhalten, können wir entscheiden, was wir in Zukunft machen, für den Fall, dass es eine Fortsetzung gibt.“

Die bezogenen Daten beziehen sich strikt auf die Spielweise und sind natürlich anonym.

„Wir müssen mit Microsoft und Sony zusammenarbeiten um dieses Matrix-System einzubauen. Alles ist sehr vertraulich. Wir bekommen nur Feedback über die Maps, wie die Leute sie gespielt und wie sie sich in Konversationen verhalten haben.“

Damit wird die kürzliche Aussage bekräftigt das Eidos mit der Marke DEUS EX in den nächsten Jahren noch sehr viel vor hat. Wenn DEUS EX: HUMAN REVOLUTION also gut läuft, kommt auf alle Fälle ein Nachfolger.

Übrigens, die Statistiken der Gamer zu ermitteln ist nichts Neues nur machen dies einige Spielehersteller heimlich. Eidos ist wenigstens so vernünftig und sagt ganz genau warum sie dies tun und vor allem das sie es tun.

Das Action-RPG Deus Ex: Human Revolution erscheint voraussichtlich im Februar 2011 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

Quelle: siliconera.com