Goldiges Deus Ex 3 - Warum die Hauptfarben Gold & Schwarz dominieren

Wenn man diverse Bilder oder Videos zu Deus Ex: Human Revolution betrachtet, sticht einem Eines sofort ins Auge. Überall werden die Farben Gold und Schwarz äußerst großzügig verwendet und so schaffen die Entwickler einen ganz eigenen und unverwechselbaren Stil des Spiels. Die Entwickler erklären warum Deus Ex 3 einfach goldig werden musste.

Jonathan Jacques-Belletête, Art Director (Eidos Montreal), erklärt gegenüber CVG das die Idee von einem Werbeplakat stammt, welches genau diese Farben verwendete, und plötzlich war die passende Farbpalette gefunden, die vorher noch nie (durchgehend) in einem Videospiel verwendet wurde.

Weiters erklärt er, dass man wohl zu Assassins Creed geschielt habe (was zufällig auch in Montreal entwickelt wird), denn dort funktionieren die maßgeblichen Farbtöne Weiß und Blau hervorragend. Bei Deus Ex 3 wird es eben Gold und Schwarz sein, die dem Spiel unweigerlich ihren Stempel aufdrücken werden.

Die Renaissance spielt beispielsweise bei der Mode als auch bei den Farben in Deus Ex eine wesentliche Rolle. Jonathan Jacques-Belletête erklärt warum:

“Das passt gut, wenn man sich die Renaissance ansieht, die Maler dieser Zeit wie Rembrandt, Vermeer… - die meisten Farben, die sie nutzten waren Schwarz und Weiß. Sie konnten offensichtlich tagsüber malen, aber wenn sie nachts malen wollten, hatten sie keine Elektrizität zur Verfügung und mussten bei Kerzenlicht malen - dadurch entstehen diese warmen, schwarz und goldigen Farben.”

Abschließend sollen wir uns merken Schwarz steht für den Cyberpunk im Spiel und Gold repräsentiert die Renaissance. Eine Gefahr gibt es bei der Geschichte allerdings, bleibt zu hoffen das die Schauplätze wegen der immer selben Farbgebung nicht irgendwann langweilig werden. Eines muss man aber schon jetzt zugeben, eine coole aber auch gewagte Idee ist es allemal und ziemlich stylisch kommt das Spiel jetzt schon daher.

Deus Ex: Human Revolution erscheint voraussichtlich im Februar 2011 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.