Deus Ex: Human Revolution - Previews, Screens & ein weiteres Entwickler-Interview

Es ist zwar noch lange hin bis zum Release von Deus Ex: Human Revolution, aber dennoch ebbt die Informationswelle nicht ab. Nach dem ersten Interview-Video über die PC-Fassung wurde nun ein weiteres Video veröffentlicht, indem die Entwickler auf das HUD des Spiels eingehen. Derweil tummeln sich 6 neue Screenshots in unserer Gallery.

Neben Screenshots und Interviews haben auch nun die ersten deutschen Seiten ihre Previews Artikel in's Netz gestellt. Gamestar.de beispielsweise hat nun ihr Preview Video online gestellt, indem einige Aspekte und interessante Gameplayszenen gezeigt werden. Weitere Ersteindrücke versüßen die Vorfreude auf Deus Ex 3. Alle Previews findet ihr hier.

Fazit von Looki.de:

Ich bin ehrlich gesagt etwas baff. Als einer der überzeugtesten Skeptiker begann ich meine Karriere als Adam Jensen und bin in den wenigen Stunden, die ich nun mit ihm durch die Welt von 'Deus Ex: Human Revolution' streifte, zu einem überzeugten Fan geworden. [...]Was ich aber bisher sehen durfte, macht mich mehr als zuversichtlich, dass die Jungs und Mädels bei Eidos Montreal wissen, was sie tun. Vom ausgereiften Gameplay, über die tatsächlich realisierte Entscheidungsfreiheit bis zur genialen und verdammt schicken Optik stimmt bisher fast alles. Letztlich gibt’s nur ein klares Fazit: Vorbestellen.

Fazit von Onlinewelten:

Ein Gedicht für den Geduldigen, ein Traum für den Schleicher. Deus Ex: Human Revolution entführt in die ferne Zukunft und verführt mit tiefgehender Geschichte und anspruchsvollen Aufgaben. Kreativ, pfiffig, spaßig und düster. Setzt Dialoge als Waffe ein und gibt einen feuchten Kehricht auf cineastische Shooterelemente. Man muss nur genau hinhören, hinterfragen und nachbohren. Die Atmosphäre wirken lassen und sich den Gegebenheiten anpassen.

Diese Gegebenheiten sind zum Teil harte Geduldsproben und die Tatsache, dass ein Fehler der Anfang von Ende sein kann. Außerdem sollte man damit leben können, dass insbesondere im Detail ein paar Mängel offen bleiben, Patrouillen-Routen immer gleich sind und die Gesprächspartner manchmal ein bisschen zu unspritzig wirken. Nichtsdestotrotz kann man mit einem guten Gefühl auf den 26. August blicken und schon einmal die Vorbestellung eintüten.